Zum Inhalt springen

Am Puls der Zeit
mit der Bodo Schmidt GmbH

Praxisbedarf

Praxisbedarf gehört zur Grundausstattung der ärztlichen Praxis und wird vom Arzt selbst eingekauft und bezahlt.
Die Kosten des Praxisbedarfs sind oft mit der Gebühr für die ärztliche Leistung abgegolten.
Es kann keine Abrechnung gegenüber der Krankenkasse erfolgen.

Sprechstundenbedarf

Sprechstundenbedarfsvereinbarungen regeln, welche Produkte als Sprechstundenbedarf gelten. Sie werden zwischen Kassenärztlicher Vereinigung (KV) und den Landesvertretungen der Krankenkassen getroffen.

Als Sprechstundenbedarf gelten nur solche Mittel (Arzneimittel, Verbandmittel sowie ausgewählte Hilfsmittel), die bei mehr als einem Patienten im Rahmen der vertragsärztlichen Behandlung angewendet werden.

Der vom Vertragsarzt verordnete Sprechstundenbedarf hat den Bedürfnissen der Praxis zu entsprechen und muss zur Zahl der Behandlungsfälle bzw. zur Zahl der erbrachten Leistungen in einem angemessenen Verhältnis stehen.

Sprechstundenbedarf fällt unter das Arznei- und Richtgrößenvolumen.
Der verordnete Sprechstundenbedarf ist nur für die ambulante Behandlung zu verwenden.

Laborbedarf und Chemikalien

Bei uns erhalten Sie Laborbedarf und Chemikalien.
Sicherheit und schnelle Verfügbarkeit sind Stammpfeiler unseres Konzeptes.

Beim Handel mit Chemikalien wird häufig zwischen Feinchemikalien (hoher Reinheitsgrad) und technischen Chemikalien (niedrigerer Reinheitsgrad) unterschieden. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Schwerchemikalien für anorganische Grundstoffe, die in großen Mengen hergestellt werden (z. B. Natronlauge und Schwefelsäure). Zur Zeit werden rund 80.000 Chemikalien industriell hergestellt, von über 21 Millionen chemischen Verbindungen, die beim Chemical Abstract Service registriert sind (Stand 2002). Jedes Jahr werden weltweit über 400.000 neue Substanzen in der Fachliteratur beschrieben.